Manne Lucha

Liebe Mitbürger*innen,

gemeinsam haben wir es geschafft: Oberschwaben ist heute weltoffen und ergrünt. Ich will mich dafür einsetzen, dass dies auch in den kommenden fünf Jahren so bleibt.

Ich stehe für

  • eine gelebte Willkommenskultur, gleiche Rechte und volle Teilhabe für alle Menschen, die hier leben.
  • lebendige Quartiere, in denen die Menschen sich gegenseitig unterstützen.
  • faire Bezahlung in der Pflege, beste medizinische Versorgung und ein modernes Gesundheitswesen.
  • eine Digitalisierungsoffensive und die ökologische und ressourcenschonende Weiterentwicklung unserer Wirtschaft.
  • den Schutz des Klimas, unserer Landschaft und unserer natürlichen Ressourcen.

Ihr Manne Lucha

Kontakt:

Treten Sie mit mir in Kontakt über die Social Media Kanäle (oben rechts auf der Seite), über meine E-Mail manne.lucha@gruene-rv.de oder rufen Sie im grünen Büro an:  0751 3593970

Seit 30 Jahren erfolgreiche Politik für die Region

Geboren bin ich am 13. März 1961 im bayerischen Landkreis Altötting, wo ich vor 40 Jahren Gründungsmitglied der Grünen war. Seit meinem Zivildienst lebe ich in Oberschwaben. Nach einer Krankenpflege-Ausbildung studierte ich Sozialarbeit und Management im Sozial- und Gesundheitswesen. Viele Jahre arbeitete ich in der psychiatrischen Versorgung in der Region. Meine Frau Ulrike und ich leben in Ravensburg. Wir haben zwei erwachsene Kinder. Ab 1994 engagierte ich mich als Gemeinde- und Kreisrat in meiner Heimatstadt. 2011 erstmals in den Landtag gewählt, konnte ich 2016 das erste grüne Direktmandat im Wahlkreis erringen und bin seither Minister für Soziales und Integration im Kabinett von Winfried Kretschmann.

Zweitkandidatin: Carmen Kremer

Gleichstellung jetzt!

Ich bin 56 Jahre, verheiratet und Mutter eines erwachsenen Sohnes. Ich arbeite seit vielen Jahren hauptberuflich als Beauftragte für Chancengleichheit am Zentrum für Psychiatrie Südwürttemberg. Im Ehrenamt bin ich Mitglied unserer grünen Kreistagsfraktion und Co-Vorsitzende des Grünen Kreisverbands Ravensburg. Ich bin Sprecherin unserer Landesarbeitsgemeinschaft Frauenpolitik und auch auf Bundesebene aktiv. Wir brauchen mehr Frauen in den Parlamenten. Und ohhne Quote geht es nicht!

Für Teilhabe und gleiche Rechte aller Menschen, ungeachtet ihrer Herkunft, ihrer religiösen oder sexuellen Orientierung. Sprachlich dürfen wir niemanden ausschließen. Wir brauchen mehr Ganztagesschulen für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und für eine gerechte Schulbildung.